Am 17. März 2021 wurde Stratus Technologies, Inc. Opfer eines Ransomware-Ereignisses, das unsere internen IT-Systeme angriff. Als wir verdächtige Aktivitäten feststellten, nahmen wir mehrere Systeme offline, um das Problem zu isolieren, alarmierten unsere Kunden und leiteten unseren Business Continuity Plan ein. Zusätzlich haben wir Spezialisten für Cybersicherheit hinzugezogen, um die Art und den Umfang des Vorfalls zu bewerten.

Noch während die Untersuchung läuft, bringen wir jetzt die Systeme wieder online, nachdem diese Cybersicherheitsspezialisten eine umfassende Bewertung unserer Systeme vorgenommen haben. Wir ergreifen die vorgeschriebenen Schritte, einschließlich der Einführung neuer Sicherheitsmaßnahmen, während wir die Systeme sicher und geschützt online bringen.

Um Sie auf dem Laufenden zu halten, finden Sie im Folgenden ein kurzes Update über unsere Fortschritte.

  • Wir sind uns des Vertrauens bewusst, das unsere Kunden in unsere Computerplattformen setzen, und haben mit den entsprechenden Fachleuten zusammengearbeitet, um die Integrität unserer Produktherstellung und -lieferung zu gewährleisten. Während wir unsere Plattformen weiter ausliefern, können sich unsere Kunden darauf verlassen, dass unsere Produkte mit dem höchsten Maß an Leistung, Qualität und Sicherheit ausgeliefert werden, das sie erwarten und auf das sie sich verlassen.
  • Das Stratus ActiveService™ Network (ASN) ist jetzt online und empfängt nur eingehende Alarme, die von Servicetechnikern bearbeitet werden. Zu diesem Zeitpunkt werden keine Informationen an externe Systeme weitergeleitet oder Fernzugriffsverbindungen aktiviert.
  • Am 6. April haben wir den Zugang zum Service-Portal Stratus wiederhergestellt, über das Kunden wie bisher Support-Fälle protokollieren und verwalten, auf Selbsthilfe-Tools zugreifen und Produktdokumentation und Software herunterladen können.

Wir entschuldigen uns für die Systemunterbrechung in den letzten paar Tagen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Geduld, während wir unsere Systeme wieder auf normale Funktionalität bringen und unsere Untersuchung fortsetzen.

Dave Laurello
Präsident und Chief Executive Officer
Stratus Technologien, Inc.