Die intelligente Fabrik zur Transformation Ihres Geschäftsbetriebs

Hersteller setzen auf Smart-Factory-Initiativen, um ihre Effizienz und Rentabilität zu steigern.

Kostenlose Infografik

Die intelligente Fabrik in Europa: 2019 und darüber hinaus

Die teknowlogy Group befragte Entscheidungsträger aus den Bereichen IT und Betriebstechnologie bei 204 europäischen Fertigungsunternehmen mit über 500 Mitarbeitern, die sogenannte Smart-Factory-Initiativen verfolgen. Hier sind die Ergebnisse:

In welcher Phase befindet sich Ihrer Meinung nach Ihre Smart-Factory-Initiative?

37 %
Planung

36 %
Frühphase

19 %
Mittlere Phase

8 %
Fortgeschrittene Phase

Während 63 % der europäischen Hersteller bereits Smart-Factory-Initiativen eingeführt haben, sind diese bei 37 % weiteren Herstellern in der Planung.

Worin bestehen die größten Herausforderungen bei Ihrem Projekt zur Umrüstung auf eine intelligente Fabrik?

Die Kosten, das Anlegen eines Business Case sowie mangelnde Kenntnisse gehören immer noch zu den hauptsächlichen Herausforderungen, wobei von Unternehmen auch die Komplexität der Datenanalyse und die Schwierigkeiten bei der Integration von IT und Betriebstechnologie genannt wurden.

Von den von Ihnen analysierten Daten:
A) Wo wird welcher Prozentsatz von Daten aus Ihrer Fabrik derzeit analysiert? Und
B) Wo wird welcher Prozentsatz von Daten aus Ihrer Fabrik wahrscheinlich in fünf Jahren analysiert werden?

Während Datenanalytik für intelligente Fabriken heutzutage hauptsächlich in einem Rechenzentrum vor Ort (46 %) durchgeführt wird, kann man davon ausgehen, dass sie in fünf Jahren vorwiegend zwischen der Cloud und dem Netzwerkrand (beide 35 %) aufgeteilt wird. In der Tat wird die am Netzwerkrand durchgeführte Datenanalytik von rund 14 % auf rund 35 % ansteigen, d. h. innerhalb dieser fünf Jahre auf mehr als das Doppelte.

Download der umfassenden Infografik

Die intelligente Fabrik in Europa: 2019 und darüber hinaus

teknowlogy/PAC, die Nummer 1 unter den unabhängigen Marktforschungsunternehmen Europas, führte in Partnerschaft mit Stratus eine Befragung von Entscheidungsträgern aus den Bereichen IT und Betriebstechnologie bei 204 großen europäischen Herstellern durch, um einen Einblick in die Herausforderungen und Möglichkeiten der intelligenten Fabrik zu erlangen und zu erfahren, an welchem Punkt sich Hersteller auf ihrem Weg hin zur intelligenten Fabrik befinden.

Laut Befragungsergebnissen wird die Datenanalytik in fünf Jahren zwischen der Cloud und dem Netzwerkrand aufgeteilt.

Die am Netzwerkrand durchgeführte Datenanalytik wird von 14 % auf 35 % ansteigen, d. h. innerhalb dieser fünf Jahre auf mehr als das Doppelte.

Füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus, um das Whitepaper zu erhalten.

Das Whitepaper beinhaltet Folgendes:

  • Die Arten von Projekten, die derzeit Wert- und Geschäftsvorteile liefern
  • Voraussichtliche künftige Investitionen bei Unternehmen
  • Potenzielle Zeitrahmen für echte Investitionsrentabilität
  • Herstellerpläne für die Zukunft der intelligenten Fabrik
  • Kurzfassung